Allgemein Tipps

Wohnen im Alter

1. Oktober 2018

Wohnen im Alter

Mit der Betrachtung des Wohnens in der Zukunft und unter der Berücksichtigung der Wohntrends 2030 ist auch das Wohnen im Alter von immer größerer Bedeutung. Dies liegt selbstverständlich an der demographischen Entwicklung. Die Menschen werden deutlich älter als früher und die Anzahl der älteren Menschen nimmt auf Grund der Bevölkerungsentwicklung stark zu. Demzufolge muss sich auch die Immobilienwirtschaft darauf einstellen und diese Entwicklung berücksichtigen. 

In Deutschland leben derzeit knapp 18 Millionen Menschen, die 65 oder älter sind. Dies macht prozentual auf die gesamte Bevölkerung einen Anteil von circa 21 Prozent aus. Dementsprechend müssen 21 Prozent der Immobilien auf die Bedürfnisse des altersgerechten Wohnens ausgelegt sein. 

Wie wird im Alter gewohnt? 

Viele ältere Menschen leben in Deutschland alleine. Bis zu einem bestimmten Grad können Senioren Ihren eigenen Haushalt selbstständig führen. Doch im zunehmenden Alter wird dies immer schwieriger. Wenn die Verwandten nicht in unmittelbarer Nähe wohnen und Senioren auf sich allein gestellt sind, kann dies zu großen Problemen führen. 

Der Wunsch der meisten Senioren in Deutschland ist das Leben in den eigenen vier Wänden. Die Vorstellung, im hohen Alter nochmals umziehen zu müssen, ist für viele mit großen Problemen und Unbehagen verbunden. 

Doch nicht alle Senioren haben die finanziellen Möglichkeiten, die Mietwohnung, das Haus oder die Eigentumswohnung in Verbindung mit den Kosten für Pflege etc. zu bezahlen. Daher ist gerade für Senioren das Wohnen im Alter eine große Herausforderung. 

Eine Seniorenresidenz zu beziehen, das heißt das eigenständige Leben in den eigenen vier Wänden aufzugeben und in eine betreute Einrichtung zu ziehen ist ein sehr großer Schritt. Aus diesem Grund wird die Möglichkeit des Wohnens im Alter, im eigenen Zuhause bevorzugt. Oftmals geschieht dies in Verbindung mit einer Betreuung. 

Barrierefreies Wohnen 

Der Wunsch in der eigenen Wohnung oder im eigenen Haus auch im hohen Alter weiterzuleben ist verständlich. Jedoch ist zu beachten, dass viele Immobilien nicht barrierefrei geplant sind. 

Ein hoher Einstieg in die Dusche, zu wenig Haltegriffe und einige Stufen sind dabei nur der Anfang. Eine Bestandsimmobilie dahingehend zu verändern, dass sie barrierefrei wird, ist mit einem großen Aufwand und hohen Kosten verbunden. 

Zudem ist in vielen Fällen die Immobilie nicht auf die Nutzung ausgelegt. Am Beispiel eines Einfamilienhauses ist dies gut zu erläutern. Das Haus wurde vor vielen Jahren entweder als Bestandsimmobilie gekauft oder vollständig nach den eigenen Vorstellungen gebaut. Die Nutzung des Hauses was auf die Familie ausgelegt. Dementsprechend musste nicht auf Barrierefreiheit geachtet werden. Doch im Verlauf der Zeit ziehen die Kinder aus und die Eltern bewohnen das große Haus alleine. Solange dies unbeschwert möglich ist, ergeben sich keine Probleme. Doch die Pflege und Instandhaltung der Immobilie wird im zunehmenden Alter aufwändiger und schwieriger zu bewerkstelligen. 

Neben dem großen Arbeitsaufwand sind die Häuser von der Wohnfläche in den meisten Fällen zu große für ein Seniorenpaar oder für einen alleinstehenden Senior. Die damaligen Kinderzimmer stehen leer und es wird hauptsächlich in drei oder vier Zimmern des großen Hauses gelebt. 

Durch diese Faktoren stellt sich die Frage, ob es eventuell sinnvoller sein kann, die nicht altersgerechte Immobilie zu verkaufen, um in eine altersgerechte Wohnung zu ziehen. Dies ermöglicht das selbstständige Leben auch im fortgerittenen Alter. 

Altersbedingter Immobilienverkauf 

Die Entscheidung, in eine altersgerechte Immobilie zu ziehen, muss natürlich gut überlegt werden und es sollen keine voreiligen Entschlüsse gefasst werden. In vielen Fällen ist der Verkauf die sinnvollste Lösung. Wenn die eigenen Kinder die Immobilie nicht bewohnen können, da sie eventuell in einer anderen Stadt leben oder bereits gefestigt wohnen, bleibt oft nur der Verkauf als Lösung. 

Mit dem Verkaufserlös der eigenen Immobilie ist es möglich, die neue barrierefreie Wohnung zu finanzieren. Ein altersbedingter Immobilienverkauf kann daher völlig neue Möglichkeiten biete. 

Was ist meine Immobilie wert? 

Damit Sie Ihre Immobilie zum richtigen Wert verkaufen, müssen Sie den exakten Verkaufspreis ermitteln. Dies ist Ihnen bei ImmoRating möglich. Komfortabel und selbsterklärend können Sie in der Immobilienbewertung von ImmoRating die relevanten Daten zu Ihrer Immobilie eingeben und erhalten anschließend eine Bewertung Ihrer Immobilie zugesendet. Probieren Sie es selber aus und starten Sie eine optimale Vermarktung Ihrer Immobilie!   

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.